Thema der Woche: Ent-Spannung

 

In stressigen Zeiten ist Entspannung um so wichtiger. Heute weiß man u.a. durch die Forschungen der relativ neuen medizinischen Fachdisziplin "Psychoneuroimmunologie", daß ENT-SPANNUNG das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte stärkt!


Kaum eine andere Jahreszeit ist so stark mit Emotionen behaftet wie z.B. die Weihnachtstage und der Jahreswechsel. Es sollte eigentlich ein Fest der Freude sein und eine Zeit der inneren Einkehr.

 

Aber wie oft kommt es gerade in dieser Zeit zu unbeherrschten Reaktionen und damit verbundenen Problemen innerhalb der Familie und im Freundeskreis - oftmals leider durch den Einfluß von Alkohol. Und das wiederum bedeutet psychischen STRESS!!! ... der z.B. durch die vermehrte Ausschüttung von Streßhormonen selbstverständlich auch zu einer Beeinträchtigung der körperlichen Gesundheit führt!

 

Die Folgen sind körperliche Symptome wie z.B. Energieschwäche, Müdigkeit, Schlafprobleme ... bis hin zu Traurigkeit - Antriebslosigkeit - Passivität - Zurückgezogenheit - Depressionen - Burn out usw. - und da schließt sich dann wieder der Kreis bei der Schwächung unseres Immun-/Abwehrsysstems und einer dadurch verstärkten Neigung, körperlich zu erkranken. Was tun wir dagegen?

 Warum sollte man sich regelmäßig ent-spannen?

  •  um möglichst lange gesund und leistungsfähig zu bleiben! (der Zusammenhang zwischen Entspannung und Gesundheit ist unumstritten!)

  • um die Work-Life-Balance besser zu meistern

  • um ruhiger und ausgeglichener zu sein – und auch um in schwierigeren Situationen

       gelassener reagieren zu können – im beruflichen und im privaten Bereich

  • einfach zur Verbesserung der Lebensqualität, zur Verbesserung der inneren Harmonie und des Selbstwertgefühls, Selbstbewußtseins, Selbstverständnis, Selbstwahrnehmung

  • um das Reaktionsverhalten auf unangenehme Situationen besser in den Griff zu bekommen

  • um das „Sich entspannen“ zu erlernen – damit man es kann, wenn man es braucht

 

Die relativ neue medizinische Fachrichtung Psychoneuroimmunologie erforscht seit über 20 Jahren gezielt die Zusammenhänge und Auswirkungen von streßbedingter Anspannung und geeigneter Entspannungsmethoden auf die Gesundheit. Im Standardwerk „Psychoneuro-immunologie und Psychotherapie“ erläutert Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Chr. Schubert (Medizinische Universität Innsbruck) die wesentlichen Zusammenhänge.

 

Hierzu einige Beispiele:

 

 

 

„Entspannen“ ist doch einfach – denkt man!

 

Man setzt oder legt sich einfach hin und stellt dann erstaunt fest ...

  • das sog. Kopfkino hört nicht auf (es kommen immer wieder die gleichen Gedanken
    bzw. Themen)

  • man haftet den gleichen Erinnerungen an

 

Welches sind eindeutige Symptome einer starken inneren Anspannung?

  • man reagiert öfters genervt und mit den gleichen Reaktionsmustern

  • man ist ungeduldig (auch mit sich selbst)

  • man verliert leicht den Überblick

  • man kann nicht mehr richtig zuhören

  • alles ist einem zuviel

  • man lebt mehr in der Vergangenheit als im HIER und JETZT!

  • es zeigt sich beginnende Konzentrations- und Gedächtnisschwäche uvm.

 

Wie sehr man sich bereits im sog. „Hamsterrad“ befindet, nimmt man zunächst kaum wahr.

Euer Heilpraktiker Herbert Weiss

 

Show More

Naturheilpraxis

Herbert Weiss

Martin-Luther-Str. 23.5
77933 Lahr/Schwarzwald
Tel. 07821-9811022

info@naturheilpraxis-weiss.com

 

Telefonische Terminvereinbarung

Montag - Freitag 10:00 -18:00 Uhr

© 2018 Naturheilpraxis Herbert Weiss (Heilpraktiker) • Martin-Luther-Str. 23.1• 77933 Lahr/Schwarzwald • info@naturheilpraxis-weiss.com • Tel. 07821-9811022

Impressum Haftung

Datenschutz